Allgemeine Tipps zum Geld sparen wenn man nach Island reist

Wasser aus den Bächen in Island trinken

Man ist immer schlauer, nachdem man an einen Ort war und versteht, wie die Dinge dort so funktionieren. Ich gebe euch ein paar Tipps die während eurer Reise durch Island nützlich sein können und sogar noch Geld einsparen.

1. Campingplatz Überreste

Kauft euch nicht alle Dinge in Massen, die man am Anfang braucht, oder schiebt Panik, wenn euch etwas ausgeht. In der Regel findet man auf den Campingplätzen Dinge wie Essen, Kleidung und vieles mehr.

Menschen hinterlassen so viele Dinge auf den Campingplätzen weil sie sie nicht mehr brauchen oder ihre Reise bereits zu Ende ist. Auf diese Weise brauchten wir kein Geld für Toilettenpapier, Kaffee, Pasta, Salatdressing, Gas für unseren Herd und vieles mehr ausgeben.

Überreste
Überreste

2. Camping Karte 

Wenn ihr vorhabt länger in Island zu bleiben (10+ Tage), ist es empfehlenswert eine Campingkarte zu kaufen, da wildes Campen verboten ist. Mit einer Campingkarte können 2 Erwachsene und 4 Kinder auf verschiedenen Campingplätzen in ganz Island campen. Lest mehr darüber wie die Campingkarte in Island genau funktioniert, wo man sie erwerben kann und wie man Campingplätze überhaupt  findet.

Camping Karte Island
Camping Karte in Island

3. Besichtigung am Abend

Wenn ihr im Sommer unterwegs seid, solltet ihr ein paar Sehenswürdigkeiten auf den Abend verlegen, denn es wird viel leerer sein, als wie wenn ihr tagsüber geht. Zudem gibt es Tageslicht ja bis in die späten Stunden.

Eine andere Sache ist, dass tagsüber oftmals nach Geld für bestimmte Sehenswürdigkeiten gefragt wird, welche jedoch kostenlos sein sollten, z.B. heiße Quellen. Es kann sein, dass Teile des Landes, in welchem sich die heiße Quelle befindet, bestimmten Leuten dort gehört und sie daher nach Geld fragen.

Wenn ihr jedoch gegen Abend geht, etwa 21-22 Uhr, sollten ihr Glück haben, da die Leute dann nicht mehr da sind. So war es auf jeden Fall bei uns! Schaut euch mein Video an, um Eindrücke von unserem Road Trip durch Island zu bekommen. 

Heiße Quelle Hrunalaug in Island
Heiße Quelle Hrunalaug in Island

4. Wasser aus den Bächen trinken

Versucht nicht stilles Wasser in Island zu finden oder zu kaufen, denn ihr werdet kläglich scheitern und nicht fündige werden. Nur Sprudelwasser, welches jedoch oftmals mit Geschmack wie Zitrone verstärkt ist.

Am Besten ist es ein paar leere Flaschen zu nehmen und diese mit frischem Wasser aus den Bächen aufzufüllen. So haben wir es zumindest gemacht!

Zum Einen hat es uns viel Geld gespart, zum Anderen war es auch super kalt und frisch – wir hätten uns nicht mehr wünschen können!

Wasser aus den Bächen in Island trinken
Wasser aus den Bächen in Island trinken

5. Reisen im Sommer

Vorteile des Reisens im Sommer sind, dass es fast immer Tageslicht gibt, so dass man stundenlang fahren und sich richtig viel Zeit nehmen kann. Außerdem sind die meisten Straßen befahrbar und nicht blockiert oder mit Schnee bedeckt, so dass man viele Teile Islands erkunden kann.

Ihr könnt auch die Campingkarte nutzen, die bis Mitte September eines jeden Jahres gültig ist. Wenn ihr im Winter reist, könnt ihr diese nicht nutzen. Letztendlich solltet ihr auch mehr Glück mit dem Wetter haben und nicht erfrieren.

6. Essen in Supermärkten kaufen

Esst nicht die ganze Zeit in Restaurants, sondern bereitet euch euer eigenes Essen zu. Die besten Angebote erhält man in lokalen Supermärkten wie Bonus, Krona und Netto.

Es wird etwas teurer als daheim sein in der Regel aber nicht übertrieben teuer wie alle immer sagen. Grundlagen wie Pasta, Reis und Dosenessen sind in Ordnung.

Aus bestimmten Gründen jedoch sind Honig, sowie bestimmte Früchte und Gemüse eher teuer. Kauft einfach nachhaltig ein und rechnet den Preis immer vorab im Kopf aus, bevor ihr es in den Einkaufswagen legt.

buy food in local supermarkets in iceland
Essen in Krona gekauft

7. Alkohol am Flughafen kaufen Buy

Wenn ihr alkoholische Getränke in Island genießen möchtet, kauft sie am besten im Duty Free Shop am Flughafen oder bringt sie euch selbst mit, da die Preise und Steuern auf Alkohol sehr hoch sind.

8. Blue Lagoon

Wenn ihr die Blue Lagoon besuchen möchtet, solltet ihr Folgendes tun:

  • Geht gegen Abend, da die Eintrittspreise oftmals billiger sind. Wir haben ein Ticket für unter 50€ inklusive Getränk und Gesichtsmaske ergattert.
  • Bucht euer Ticket weit im Voraus, damit ihr keine Unmengen an Geld zahlt. Wir haben unseres 2 Wochen im Voraus gebucht.
  • Besucht die Blue Lagoon am Ende eurer Reise, da sie sich sehr nahe am Flughafen befindet.
  • Schmiert euch Conditioner sehr dick in die Haare bevor ihr baden geht. Conditioner wird vor Ort zur Verfügung gestellt.
Blue Lagoon Island
Blue Lagoon Island

9. Packen

Drei Dinge, die ihr auf jeden Fall in eurem Koffer/Rucksack haben müsst sind Flip Flops, Fleece Jacken und dicke Socken.

Flip Flops für wenn man duscht oder einfach nur schnell über die Campingplätze laufen möchte und nicht immer zue Schuhe anziehen möchte.

Fleece Jacken für kalte Tage / Abende oder zum Schlafen, je nachdem ob man eine Heizung im Van hat oder im Zelt schläft. Das Gleiche gilt für dicke Socken. Über Nacht ist es immer schön warme Füße zu haben.

In Ordung! Das ist alles von meiner Seite aus bezüglich Tipps für Islandreisen. Was für Tipps habt ihr noch auf Lager?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share this post with your friends!