Auswanderer Interview: Von Deutschland nach Jordanien

Bastian-from-Livin-in-Jordan-as-an-expat-at the-Wetland-Reserve

Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung entschied sich Bastian von „Living in Jordanien as an Expat“ mit seiner Familie nach Jordanien zu ziehen. In diesem Interview erfahrt ihr nützliche Tipps über das Leben in Jordanien mit Familie, seine größten Herausforderungen, seine Lieblingsgerichte, Lebenshaltungskosten und noch viel mehr.

Hallo Bastian, erzähl uns etwas über dich …

Ich liebe Natur, Musik, Bier und natürlich meine Familie. Wir leben seit ungefähr 2,5 Jahren in Jordanien und versuchen das Beste daraus zu machen. Ich erkunde ständig neue Orte, sei es Restaurants, Kinderspielplätze oder Outdoor-Abenteuer. Ich bin immer auf Achse.

Hiking_Wadi_Rayan_Jordan
Bastian – blogger at „Living in Jordan as an expat“

Was war der Hauptgrund für den Umzug nach Jordanien?

Ich war bei meinem vorherigen Job nicht wirklich herausgefordert und da ich vorher schon einmal in Jordanien gelebt habe, wusste ich bereits, was mich erwartet und was nicht.

Ist es einfach mit Einheimischen in Kontakt zu treten?

Ich würde nicht sagen, dass es einfach ist, da ich kein arabisch spreche. Viele Menschen in Jordanien sprechen jedoch sehr gut Englisch und ich habe auch ein bisschen Arabisch gelernt.

Es hängt jedoch von den Aktivitäten ab. In Jordanien weiß man ohne Facebook nicht, was los ist. Selbst wenn ihr Facebook nicht mögt, ist es Notwendig beizutreten, um euch mit anderen zu verbinden. Ihr werdet zahlreiche Aktivitäten wie Wandern, Reisen, Kunstzeug und vieles mehr finden.

Da es nicht so einfach ist sich in einem neuen Land niederzulassen, vor allem wenn man die Muttersprache nicht spricht, habe ich mit bloggen angefangen, um Auswanderern/ Ausländern in Jordanien zu unterstützen.

Camels_In_Wadi_Rum_Jordan
Camels in Wadi Rum Jordan

Wie sieht es mit den Lebenshaltungskosten aus?

Jordanien ist eines der teuersten Länder im Nahen Osten. Lasst euch nicht von den Wolkenkratzern der Vereinigten Arabischen Emirate täuschen. Fast alles ist importiert und hoch besteuert, da Jordanien nicht viel selbst produziert.

Außerdem hatte Jordanien immer eine riesige Bevölkerung von Ausländern, Migranten, Flüchtlingen aus Palästina, später aus dem Irak, sowie auch aus Syrien. Die Tatsache, dass die Grenzen zu den Nachbarländern Syrien und Irak erst kürzlich wieder geöffnet wurden, nachdem sie 3-4 Jahre geschlossen waren, hat es ebenfalls schwierig gemacht.

Es hängt auch davon ab, in welcher Währung man bezahlt wird. Da der Jordanische Dinar (JD) auf den USD festgelegt ist, wird man keine Wechselkursinflation fühlen, wenn man in USD oder JD bezahlt wird. Das ist ganz anders, wenn man sein Geld in EUR, wie in meinem Fall, verdient.

Um mehr über die Kosten für das Leben in Jordanien, Mieten und weiteres zu erfahren, möchte ich auf meinen Blogartikel verweisen, der genau dieses Thema behandelt.

Jordan_Ajloun-Forest-Reserve_small
Ajloun Forest Reserve in Jordan

Was magst du am Leben in Jordanien am Liebsten und Wenigsten?

Ich habe eine Serie auf meinem Blog in der Menschen, unterschiedlicher Nationalität, genau diese Frage beantworten. Am Leben in Jordanien mag ich am Meisten das Wetter, das Essen und die Natur. Ob ihr es glaubt oder nicht, es gibt einige wirklich schöne Orte, abgesehen von den offensichtlichen Weltwundern und der atemberaubenden Wüste von Wadi Rum. Man muss jedoch aus Amman raus, um dies zu erleben.

Am Leben in Jordanien mag ich am wenigstens die Rauchsituation. Man findet keine Bar / Pub / Restaurant in welchem nicht geraucht wird. Es gibt nur sehr wenige Orte, die über einen Nichtraucherbereich verfügen.

Autofahren kann einen auch verrückt machen.

Was mir auch nicht wirklich gefällt ist das mangelnde Bewusstsein für Müll. Obwohl es viel sauberer ist als beispielsweise in Ägypten, ist es im Vergleich zu Europa immer noch schmutzig. Leider respektieren die Menschen hier vielerorts die Natur nicht und lassen ihren Müll überall zurück.

Jordan_Dana-Nature-Reserve
Dana Nature Reserve in Jordan

Was war der größte Kulturschock für dich?

Es war kein großer Schock, würde ich sagen, da ich schon vorher in Jordanien war. Es gibt jedoch ständige Herausforderungen weil es sich nun einmal um einen anderen Teil der Welt handelt. Ich will es nicht beurteilen, aber ich gebe zu, dass es nicht immer einfach ist. Sagen wir es so – die Räder drehen sich hier viel langsamer.

Was ist deine Lieblingsgericht?

Oh … da gibt es viele. Ich würde sagen, arabisches Essen, Levantine-Essen oder wie auch immer man es nennen möchte, ist super lecker. Das Essen in Jordanien ist dem im Libanon, Palästina und Syrien ziemlich ähnlich. Ich habe jedoch auch eine besondere Verbindung zur irakischen Küche.

Das jordanische Nationalgericht ist auf jeden Fall Mansaf, Lammfleisch in Joghurt-Sauce (Jameed) serviert mit gelbem Reis.

Mein Favorit aus Jordanien ist wahrscheinlich Shawerma oder ein guter Falafel, obwohl die verschiedenen Mezze (Vorspeisen) alle lecker sind. Das ist der Grund, warum man normalerweise in einem arabischen Restaurant verschiedene Teller bestellt (Fattoush, Hummus, Tabbouleh, Shankleesh) und dann, wenn man bereits voll ist, noch versucht sich dem gegrillten Fleisch (Shish Kebab, Shish Tawouk, Tikka) zu widmen.

Es gibt jedoch auch nicht so bekannte Gerichte, die es verdient haben genannt zu werden. Zum Beispiel „Musakhn“, ein typisch palästinensisches Gericht, wo Huhn auf einem Brot mit viel Olivenöl, Zwiebeln und einem Gewürz namens Sumac serviert wird. Auch die in Tontöpfen gekochten Gerichte sind wirklich lecker.

In Wadi Rum kann man eine typische Beduinenmahlzeit namens „Zarb“ genießen. Das ist ein Hühnchen mit viel verschiedenen Gemüse und Kartoffeln, die über Holzkohle gekocht werden!

Ahh…und ich habe „Maqloubah“ vergessen – siehe Bild. Wenn ihr jetzt hungrig seid, schaut euch meine 5 besten arabischen Restaurants in Amman und Umgebung an.

Arabic-food-jordan
Maqloubah – Arabic food

Kannst du eine typische/lustige Tradition aus Jordanien teilen?

Ich bin mit den typisch jordanischen Traditionen nicht so vertraut, um ehrlich zu sein. Jedoch hat alles rund um eine Hochzeit und Verlobung ein traditionelles Verfahren. Vom Bitten des Brautvaters nach der Hand der Tochter, über spezielle Verlobungspartys bis hin zur Hochzeitszeremonie mit Musik, Tanz und viel Essen.

Eine andere Tradition, wenn Leute hier heiraten, ist, dass sie ihre Freunde zum Hammam (türkisches Bad) einladen. Natürlich getrennt. Die Braut mit ihren Freundinnen und der Bräutigam mit seinen Freunden.

Eine weitere typische Tradition ist vielleicht, dass man fast das ganze Jahr über jordanische Familien beobachten kann, wie sie BBQs und Treffen an lustigen Orten veranstalten, die wir nicht unbedingt als attraktiv empfinden würden, wie beispielsweise auf dem Highway.

Gibt es einen Stereotype von Jordaniern der nicht wahr ist?

Um ehrlich zu sein weiß ich nicht, was die Menschen in Europa über Jordanier denken. Wahrscheinlich wissen die Leute nicht genau, wo sich das Land überhaupt befindet. Außerdem haben wir haben in den letzten Jahren viel mehr Nachrichten über Iraker und Syrer gehört.

So oder so sind Jordanier eine sehr junge arabische Nation mit vielen Schwierigkeiten aufgrund von Wasserknappheit, geographischer Lage und politischen Konstellationen. Sie stehen also vor vielen Herausforderungen. Die Jordanier sind jedoch bekannt für ihre Gastfreundschaft und ihre einladende Kultur. Deshalb hört man immer „Willkommen in Jordanien“.

Jordan_local_guide-on-Jordan_Trail
Guide beim Jordan Trail

Was sollten Leute unbedingt unternehmen, wenn Sie nach Jordanien reisen?

Nun, die meisten Leute würden an Petra denken, eines der Weltwunder und natürlich Wadi Rum, ein wirklich außergewöhnlicher Ort.

Für mich ist die Wüste mit ihrer Stille und ihren Weiten neben den felsigen Bergen und der Möglichkeit, unter den Sternen zu schlafen, ohne ein Auto, ein Tier oder einen Menschen zu hören, einfach unglaublich.

Ich möchte jedoch darauf hinweisen, dass Jordanien vor kurzem einen schönen neuen Wanderweg eröffnet hat, der das ganze Land von Norden nach Süden durch alle Regionen und Landschaften zieht.

Wenn ihr also gerne wandern und die Natur erkunden, sowie den grüneren Teil Jordaniens sehen möchtet, dann solltet ihr unbedingt den Jordan Trail besuchen. Man kann dort entweder auf eigene Faust wandern oder mit einem Guide. Falls ihr alleine geht, seid bitte vorsichtig. Man kann auch Radtouren unternehmen oder durch grüne Täler mit tausendjährigen Olivenbäumen wandern.

Jordan_King-Talal-Dam
Jordan King Talal Dam

Was war für dich die größte Herausforderung, nachdem du nach Jordanien ausgewandert bist?

Obwohl es nicht so weit wie Australien ist, ist es schon eine große Entfernung von Europa. Flüge sind ziemlich teuer und starten/landen normalerweise nur mitten in der Nacht.

Erst kürzlich (im Jahr 2018) startete Ryanair von mehreren europäischen Ländern nach Jordanien zu fliegen. Von Deutschland aus kann man jedoch nur von Köln nach Aqaba fliegen. Es gibt keinen Direktflug von Deutschland nach Amman mit Ryanair. Daher muss man sich gezwungenermaßen für die teureren Fluggesellschaften entscheiden, um Familie und Freunde zu Hause zu sehen.

Andere Herausforderungen bestehen darin kinderfreundliche Umgebungen zu finden. Jordanier lieben Kinder, sie haben selbst viele, aber die Infrastruktur ist nicht immer kinderfreundlich, besonders wenn es sich um Kleinkinder oder Babys handelt. Wie auch immer, ich habe viele Orte erkundet und darüber geschrieben, was man mit Kindern in Amman machen kann.

Bastian-and-his-family-in-Jordan-at-the-Desert-Castles
Bastian und seine Familien in Jordanien im Desert Castle

Hast du ein paar lustige Fakten über Jordanien, die man nicht erwartet?

Seitdem ich hier bin habe ich noch keinen einzigen Brief erhalten. Es gibt zwar Hausnummern aber kaum jemand bezieht sich auf konkrete Adressen, sondern eher auf Wahrzeichen in der Umgebung.

Dies kann die Orientierung etwas komplizierter machen und es ist nicht immer einfach von Uber abgeholt zu werden. Nach einer Weile findet man jedoch heraus wie es geht. Du kannst dir meinen Blogartikel zur Orientierung in Amman anschauen.

Was vermisst du am Meisten von zu Hause?

Es sind definitiv keine Gummibärchen, Kinderschokolade oder Maggi Suppen. Ich vermisse es einfach einen Spaziergang zu machen, was in Amman aufgrund von nicht vorhandenen oder schlechten Gehwegen, der hügeligen Landschaft, Hindernissen und der Verschmutzung der Autos fast unmöglich ist.

Ich vermisse die Grünflächen, die sauberen Spielplätze und ein gutes deutsches Bier, sowie die deutsche Ordnung… haha

Welches rätst du Leuten die nach Jordanien ziehen möchten?

Seid aufgeschlossen und akzeptiert das Land mit seinen Menschen und seiner Kultur, welches sich sehr wahrscheinlich von eurem Heimatland unterscheidet. Ihr werdet auf jeden Fall großartige Menschen treffen und in einem abwechslungsreichen Land mit herrlichem Wetter und ausgezeichnetem Essen sein.

Wie oben erwähnt, gibt es auch einige großartige Naturschätze. Seid jedoch gewarnt! Es ist ein teures Reiseziel, also berücksichtigt das bei eurer Planung.

Jordan_Petra
Petra in Jordanien

Ihr könnt Bastian auch auf Facebook, Instagram und Pinterest finden.

Weitere Auswanderer Interviews findet ihr auf dem Blog.

Get your free City Guide now!
Sign up for my monthly newsletter for more freebies.
We respect your privacy.

Pin It on Pinterest

Share this post with your friends!