15 Lustige Fakten über Südkorea – wusstet ihr das?

kimch

Zeit für ein paar lustige Fakten über Südkorea! Nachdem ich drei Wochen dort verbracht habe, habe ich einige lustige Fakten entdeckt, die ich mit euch teilen möchte.

Lustige Fakten über Südkorea

Koreanisches Alter

In den meisten Ländern beginnt das Alter mit der Geburt. In Korea ist das jedoch etwas anders, da man das Jahr im Bauch der Mutter bereits mitzählt. Man muss also grundsätzlich immer ein weiteres Jahr hinzufügen. Wenn ich zum Beispiel in Europa 29 Jahre alt bin, sind es in Korea 30 Jahre.

Außerdem muss man jedes Jahr am 1. Januar ein weiteres Jahr hinzufügen. Im Grunde genommen muss man also ein Jahr für die Zeit im Bauch der Mutter hinzufügen und ein weiteres Jahr, sobald der 1. Januar des nächsten Jahres beginnt. Bist du verwirrt?

Koreans always add one more year to their age
Koreaner addieren immer ein Jahr zu ihrem Alter

Koreanische Namen

Weitere lustige Fakten über South Korea sind im Bezug auf dessen Namen. Viele Südkoreaner teilen den gleichen Familiennamen. Es ist entweder Kim, Lee oder Park.

Bei Rot über die Straße

Wir haben es alle schon einmal getan und bekennen uns schuldig. In Südkorea gibt es jedoch keine Menschen, die bei rot über die Straße gehen, selbst wenn die Straße frei ist oder man mehrere Minuten warten muss bis das Licht grün wird. Koreaner respektieren die Fußgängergesetze und den Verkehr sehr.

Blutgruppe

Genau wie man in einigen Ländern nach seinem Horoskop gefragt wird, um bestimmte Charaktereigenschaften über jemanden zu erfahren, wird man in Südkorea nach seiner Blutgruppe gefragt. Nachfolgend findet ihr einige Charaktereigenschaften pro Blutgruppe:

  • Typ A: konservativ, verantwortungsbewusst, vorsichtig, pünktlich
  • Typ B: Unvorhersehbar, leidenschaftlich, selbstbewusst, impulsiv
  • Typ AB: Verständnisvoll, organisiert, rational, cool
  • Typ 0: Natürlicher Anführer, ehrgeizig, selbstbewusst, kontaktfreudig

Wenn man also jemanden in Südkorea nach seinem Horoskop fragt, wundert euch nicht, wenn diese Person stattdessen mit seiner Blutgruppe antwortet.

blood type personalities according to South Koreans
Blutgruppe und dessen Charaktereigenschaften

Kriminelle müssen ihr Verbrechen erneut durchlaufen

Weitere Lustige Fakten über Südkorea sind im Bezug auf deren Kriminalität. In Südkorea ist es üblich, dass Kriminelle ihr Verbrechen erneut durchlaufen müssen. In der Regel werden sie von der Polizei in Handschellen zum Tatort geführt. Anschließend wird die Presse aufgefordert Fotos zu machen und Einzelheiten darüber zu veröffentlichen. Seid bereit für öffentliche Demütigung!

Männer und Make-up

In Südkorea ist es üblich, dass Männer sich täglich schminken. Rund 20% der Männer tun dies und geben insgesamt rund $900 Millionen pro Jahr aus. Die Kosmetikindustrie für Männer in Südkorea ist riesig.

Farbe der Autos

Ich weiß nicht, in wie weit dies heute noch zutrifft, aber anscheinend gibt die Farbe des Autos Auskunft über den gesellschaftlichen Status. Wenn man beispielsweise ein weißes Auto fährt, gehört man zur Arbeiterklasse, bei einem grauen Auto zur Mittelklasse und bei einem schwarzen Auto zur schicken Oberklasse.

Gleiches gilt für Taxis. Weiße oder graue Taxis haben oftmals einen unerfahrenen Fahrer mit nur dem nötigstem Service, während schwarze Taxis mit einem erfahrenen Fahrer und luxuriösem Service dienen.

car colors in Korea tell about social status
Die Farbe der Autos gibt Auskunft über den sozialen Status

Lebensmittellieferung und -einkauf

Südkoreaner sind einkaufssüchtig. Daher befinden sich einige der größten Einkaufszentren der Welt in diesem Land und manche von ihnen sind sogar bis 4 Uhr morgens geöffnet.

Im Bezug auf Lebensmittel findet man Restaurants die, bis spät in die Nacht oder sogar 24 Stunden, geöffnet sind. Die meisten Restaurants bieten sogar einen Lieferservice für Lebensmittel an, sodass man seinen Film weiter schauen kann, während das Essen zu fast jeder Tageszeit geliefert werden kann.

Beziehungsstatus

Südkoreaner zeigen häufig öffentlich ihren Beziehungsstatus. Sie halten Händchen, küssen sich oder kleiden sich sogar in gleichen Outfits.

Koreanische Essstäbchen

In Korea kann man feststellen, dass sich die Essstäbchen von denen in China oder Japan unterscheiden. Sie sind eher flach und oft aus Metall, statt rund und aus Holz.

Laut einigen Quellen sind die Essstäbchen aus Metall, weil die Menschen früher ihr Essen auf Gift untersuchen mussten. Das Metall reagierte bei Gift, indem es die Farbe wechselte.

Es wird auch angenommen, dass Metall haltbarer, nachhaltiger und hygienischer als Holz ist.

South Korean metal chopsticks
Koreanische Essstäbchen aus Metall

Rote Farbe und Nummer 4

Die Farbe Rot und Nummer 4 sind beide mit dem Tod verbunden. Sie werden daher als Unglücksfarbe und Nummer gesehen. Wenn man einen koreanischen Namen schreibt, stellt sicher, dass ihr nicht die Farbe Rot verwendet. Gleiches gilt für Nummer 4 (wie in China). Häufig findet man keine Gebäude mit einer 4. Etage oder Zimmernummern mit der Zahl 4. Man nimmt dies sehr ernst!

Auch der Weihnachtsmann trägt in Südkorea kein Rot, sondern Blau.

Plastische Chirurgie ist normal und üblich

Während plastische Chirurgie in der westlichen Welt ein eher negatives Bild hat, begrüßen und akzeptieren die Koreaner dies vollkommen. Anscheinend hat jede dritte koreanische Frau mindestens einmal in ihrem Leben eine Schönheitsoperation. 

Damit hat Südkorea den weltweit größten Markt für plastische Chirurgie. Oft schenken Eltern ihren Kindern sogar Operationen zu Geburtstagen, wie beispielsweise eine „Doppel-Augenlid-Operation“, um westlicher zu wirken. Die meist operierten Bereiche sind Augen, Nase und Kinn.

plastic surgery in South Korea
Doppel Augenlid Operation

Internetsucht

Anscheinend leiden 15% der jungen Koreaner zwischen 9 und 12 Jahren an einer Internetsucht. Aus diesem Grund wurde ein koreanisches Gesetz verabschiedet, das allen unter 16-Jährigen den Besuch von Online Spieleseiten verbietet.

14. Tag eines jeden Monats

Jeden Monat am 14. Tag feiern die Koreaner einen Liebestag. Zum Beispiel ist der 14. Dezember der Tag der Umarmung, der 14. Juni der Tag der Küsse, der 14. März der Tag der Weißen und so weiter. Der 14. April ist als schwarzer Tag bekannt und single Koreaner essen klebrige, schwarze Nudeln, während sie um ihre mangelnde Liebe trauern.

Kimchi

Kimchi ist fermentiertes Gemüse, von welchem es mehr als 250 Kimchi-Variationen gibt. In jedem Restaurant, wo man isst, wird Kimchi als Vorspeise serviert. 

Wenn Koreaner ein Foto machen, sagen sie übrigens auch ”Kimchi“ statt „Käse”(Cheese).

kimch
Kimchi

Ich hoffe euch haben diese lustigen Fakten über Südkorea gefallen und werdet diese Land bald einmal besuchen. Teilt gern weitere Fakten!

Schaut euch auch „Lustige Fakten über Barcelona„, „Lustige Fakten über Amsterdam“ und „Lustige Fakten über Irland“ an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share this post with your friends!