Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Kyoto welche man nicht verpassen sollte

Yasaka Pagoda in Kyoto

Kyoto war für die meiste Zeit Japan’s Hauptstadt und wird daher auch noch oft als „echte Hauptstadt“ bezeichnet. Sie ist bekannt dafür, dass sie gut erhalten ist und viel Geschichte und Tradition zu bieten hat, im Vergleich zum modernen Tokyo.

Kyoto verwöhnt einen mit Bambuswäldern, kunstvollen Schreinen, Tempeln, gekleideten Geishas und vielem mehr. Man wird auch in der Lage sein, etwas über Tee, Kunst, Buddhismus und andere Teile der japanischen Kultur zu lernen.

Hier sind die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Kyoto, die man während seines Besuchs nicht verpassen sollten.

Die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Kyoto

Arashiyama & Bambuswald

Eine beliebte Sehenswürdigkeit in Kyoto ist Arashiyama, das sich am Stadtrand von Kyoto befindet. Man benötigt öffentliche Verkehrsmittel, um dorthin zu gelangen. Sobald man angekommen ist, gibt es eine Menge zu unternehmen. 

Man kann beispielsweise den Affenpark besuchen, die „Moon Crossing Bridge“ überqueren, Schreine und Tempel anschauen, sowie das kleine Dorf „Hamlet of Kiyotaki“ oder den Bambuswald besuchen.

Bamboo Forest near Arashiyama in Kyoto
Bambuswald in Kyoto

Fushinara Inari Schrein

Ein weitere beliebte Sehenswürdigkeit in Kyoto ist der Schrein Fushinara Inari. Es ist eines der ältesten und beliebtesten Heiligtümer in Kyoto. Man kann dort problemlos einen Tag lang herumlaufen. Es ist besonders bekannt für seine schönen roten Tore (Torii), die einen Pfad bis zum Gipfel bilden. 

Oben angekommen, wird man mit einer unglaublichen Aussicht über Kyoto belohnt. Diese Tore wurden alle von Familien, Menschen und Unternehmen gespendet.

TIPP: Zieht gute Schuhe an, da man eine Weile bergauf laufen muss.

Nishiki Markt

Sightseeing macht sehr hungrig. Daher sollte ein Besuch des 700 Jahre alten Nishiki Marktes, auch bekannt als „Kyoto’s Küche“, auf eurer Liste stehen. Es ist ein Markt in der Innenstadt von Kyoto, was es sehr einfach macht ihn zu finden.

Auf dem Markt findet man viele berühmte Waren aus Kyoto, wie getrocknete Meeresfrüchte, Gurken, Konfektüre, Gewürze, Knödel, Fischfrikadellen, Yakitori und vieles mehr. Es ist sehr erschwinglich dort zu essen, und man kann vor dem Kauf sogar einige Dinge probieren.

Es ist der perfekte Ort für heiße oder regnerische Tage, da der gesamte Markt überdacht ist.

Eating-Octopus-at-Tsukiji-Fish-Market
Octopus am Stil essen

Gion – Geisha District

Gion ist ein Stadtteil in Kyoto und eine weitere beliebte Sehenswürdigkeit in Kyoto. Es ist die Heimat von Geisha / Maiko-Tänzern und war früher das Vergnügungsviertel. Heutzutage kann man versuchen Geishas zu finden, leckeres Essen genießen, sich selbst als Geisha verkleiden oder eine Tanzperformance (während des Essens) ansehen.

Wenn man Gion am Abend besucht ist es sehr authentisch und man wird ein echtes Gefühl dafür bekommen, wie das alte, traditionelle Japan war. Tagsüber kann man dort die Architektur der Holzhäuser genießen, welche sehr schön ist.

In Gion findet man auch Theater (z. B. Gion Kobu Kaburenjo), in denen traditionelle japanische Aufführungen aufgeführt werden, einschließlich Geisha-Aufführungen im April.

Yokai / Monster Straße

Yokai kann nicht direkt als „Geister“ übersetzt werden. Es ist eher eine Sammlung von Monstern, Dämonen und Geistern, die in der japanischen Folklore bekannte Gesichter und Formen bilden. 

Man findet diese hausgemachten Figuren vor Geschäften in der Yokai-Straße. Es ist keine typische Touristenattraktion, aber ich fand sie ziemlich cool.

monster street in kyoto
Monster Strasse in Kyoto

Yasaka Pagoda

Yasaka Pagoda gehört zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Kyoto. Dieses berühmte Wahrzeichen befindet sich beim Hokanji Tempel. Es ist tatsächlich der am meisten fotografierte Ort in Kyoto. Man kann auch ins Pagoda hinein gehen.

Auf dem Weg dorthin läuft man durch winzige Gassen, in denen man Speisen und Erfrischungen genießen oder Souvenirs kaufen kann.

Yasaka Pagoda in Kyoto
Yasaka Pagoda in Kyoto

Tempel und Schreine

Natürlich gehören Tempel und Schreine zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Kyoto. Anscheinend gibt es in Kyoto über 4700 Tempel und Schreine, so dass man sie auf keinen Fall alle besuchen kann. 

Anstatt hier alle einzeln aufzulisten, nenne ich euch die berühmtesten und ihr könnt selbst wählen, welche ihr besuchen möchtet. Hier sind einige der berühmtesten Tempel in Kyoto: Hokanji-Tempel, Kinkakuji-Tempel, Kiyomizudera-Tempel, Ginkakuji-Tempel und Tenryuji-Tempel.

temple in Kyoto
Tempel in Kyoto

Kyoto Tower

Der Kyoto Tower ist das höchste Gebäude in Kyoto. Von dort aus hat man einen Panoramablick über Kyoto bis nach Osaka. Auf der Plattform wird man durch Teleskope und LED-Touchscreens auf wichtige Sehenswürdigkeiten hingewiesen, damit man auch weiß, was man sich überhaupt gerade anschaut. 

Um einen guten Preisdeal zu ergattern, schaut auf Klook vorbei.

TIPP: Ihr werdet auch eine unglaubliche Aussicht haben, wenn ihr während des Sonnenuntergangs den Tower besucht.

kyoto tower
Kyoto Tower

In einem Restaurant in Pontocho speisen

Pontocho ist eine belebte Straße mit Hunderten von Restaurants, von sehr teuren bishin zu sehr preiswerten Restaurants. Normalerweise sind die besten Restaurants klein, versteckt, bieten die Speisekarte nicht auf Englisch an und stehen nicht in einem Reiseführer.

pontocho-neighborhood-in-kyoto
Pontocho District in Kyoto

Lokale und authentische Erlebnisse

Es gibt unzählige authentische Erlebnisse, für die man sich anmelden kann, wie Teezeremonien, Kimonoverleih, Samurai Erlebnisse, Verkleidung als Geisha, Kochkurse und vieles mehr.

Schaut am Besten bei Klook, GetYourGuide und Airbnb vorbei, denn da findet man die besten Deals für folgende Erfahrungen:

cheap-kimono-rental-in-kyoto-at-our-Airbnb-experience
Kimono in Kyoto mieten

Lustige Fotos in einer Fotobox machen

Wenn ihr Zeit für mehr Spaß habt, solltet ihr ein paar lustige Fotos in den Fotoboxen machen. Es ist nicht wie in Europa, wo man einfach in der Box sitzt, ein paar lustige Gesichter zieht und das Foto dann gedruckt wird.

In Japan ist alles bunt und süß. Daher hat man die Möglichkeit eine Hintergrundfarbe auszuwählen, Hasenohren, Herzen, Zitate und andere Symbole auf eure Fotos zu malen, bevor diese gedruckt werden. Es ist sehr lustig!

taking funny photos in a photo box in Kyoto

Ich hoffe ihr habt diese beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Kyoto genossen und werdet Kyoto eines Tages besuchen.

Schaut euch auch die Artikel „10 Dinge, die man wissen muss, bevor man nach Japan reist“ und „Der ultimative Tokyo Reiseführer: Wie man Tokyo für wenig Geld bereist“ an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share this post with your friends!